China fördert das meiste Gold

Die asiatische Großmacht bleibt unangefochten an der Spitze. Wer folgt hinter China? 

China ist der größte Goldförderer der Welt. Zwar wurde 2017 weniger gefördert als im Jahr zuvor, doch sind Chinas 426,1 Tonnen Gold unangefochten. Aufgrund strengerer Umweltauflagen und tieferen und somit kostenintensiveren Bohrungen fiel das Ergebnis schlechter aus als 2016, was jedoch zu erwarten war. An zweiter Stelle folgt Australien mit 295 Tonnen und Russland mit 270,7 Tonnen. einen Überblick über die Top 20 finden Sie hier.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.